Aktuelle Corona-Informationen

Liebe Mitglieder,

mit der letzten Corona-Verordnung von Anfang Dezember passt das Land Baden-Württemberg die Nutzung der Räume von Sportanlagen an die Alarmstufe II an. Die Vereine sind verpflichtet, diese Regeln in einem Hygienekonzept umzusetzen und ihre Einhaltung zu kontrollieren. Jetzt gibt es dazu Ergänzungen.

Alarmstufe II bedeutet, im Hallenbetrieb muss der Sport die 2G+ Beschränkungen einhalten. Die vollständige Impfung gilt als Ausnahme nur noch, wenn die zweite Impfung nicht länger als 3 Monate zurück liegt. Das ist jetzt neu!

Da der Verein die tagesaktuellen Tests nicht kontrollieren kann, hat der Vorstand schon bei der letzten Änderung beschlossen, dass Erwachsene über 18 Jahren den Kraftraum nur noch benutzen können, wenn sie geboostert sind. Die dritte Impfung ersetzt den Test und neutralisiert das Verfallsdatum für die zweite Impfung. Das bleibt weiterhin so, wie auch die zuletzt (14.12.2021) schon mitgeteilte Verpflichtung, sich in Listen einzutragen, bestehen bleibt.

Die Jugendlichen unter 18 können mit tagesaktuellen Tests drinnen und draußen Sport treiben. Sie müssen in der schulfreien Zeit selbst für diese Tests sorgen und die Trainer müssen diese kontrollieren.

Neu ist auch: in den Gebäuden gilt jetzt wieder Maskenpflicht, wenn man nicht gerade Sport treibt (also im Kraftraum schwitzt) oder unter der Dusche steht.

Im Freien gilt für den Sportbetrieb (bei Erwachsenen) 2G. Neu ist dann auch hier, dass die zweite Impfung nicht älter als drei Monate sein darf (oder man eben geboostert sein muss).

Auf dem Bootsplatz und am Steg gilt aber weiterhin das Abstandsgebot. Wo es nicht eingehalten werden kann, sind Masken zu tragen.

Der Vorstand bittet um Verständnis und vor allem darum, diese Regeln auch einzuhalten.

29.12.2021